Blumenfenster

Heute blühten an meinem Fenster die Eisblumen, und obwohl sie leider auch ein Zeichen für Energieverschwendung sind, freut mich der Anblick.

Christian Morgenstern
Morgensonne im Winter

Auf den eisbedeckten Scheiben
fängt im Morgensonnenlichte
Blum’ und Scholle an zu treiben…

löst in diamantnen Tränen
ihren Frost und ihre Dichte,
rinnt herab in Perlensträhnen…

Herz, o Herz, nach langem Wähnen
laß auch deines Glücks Geschichte
diamantne Tränen schreiben!

About these ads

Über Claudia Sperlich

Vorleserin, Dichterin, Übersetzerin, Lektorin, Scholasängerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Blumenfenster

  1. Aurélie Sterntau schreibt:

    Jaaaaa, DANKE!!
    Ich liebe Eisblumen und freue mich immer, wenn ich mal welche sehe, was leider sehr sehr selten der Fall ist.

  2. erinnye schreibt:

    Sie sehen schön aus. Man sieht sie ja eigentlich nicht mehr an modernen Fenstern. Ich glaube, Du hast noch alte, die mit den schönen Fensterknäufen, oder?

  3. Claudia Sperlich schreibt:

    Ja, ich hab noch die alten, mit Knäufen von 1909, ornamentaler Jugendstil. Ich freue mich täglich daran!

  4. Frau Momo schreibt:

    Das sieht ja toll aus. Auch wenn es natürlich für sehr undichte Fenster spricht.

  5. Claudia Sperlich schreibt:

    Ja, ich hoffe, ich schaffe es in diesem Jahr, die Fenster zu sanieren. Es gibt hier in der Gegend jemanden, der macht das ganz ohne Verwüstung der alten Rahmen, nur mit Spezialglas und Dichtung.

  6. Hase schreibt:

    wunderschön!!!

  7. Braut des Lammes schreibt:

    Boah, Eisblumen, hab ich ja ewig nicht gesehen! So schön ich sie finde, trauere ich der Wohnung mit den entsprechenden Fenstern, die ich mal hatte, doch nicht nach.

  8. Claudia Sperlich schreibt:

    Ganz offen gestanden, wenn ich es endlich peile, die Fenster sanieren zu lassen, wird die Freude über die geringere Gasrechnung überwiegen. Trotz aller Eisblumenschönheit.

  9. Pingback: Eine schöne Seite des Winters: Eisblumen « Bachmichels Haus

Ich freue mich über Kommentare. Erstkommentierer müssen sich ein wenig gedulden. Spammern gleich welcher Couleur gebe ich keine Chance.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s