Zu klug, um frei sein zu dürfen?

Der Soziologe Andrej H. sitzt in Untersuchungshaft, weil der Richter das Wort Gentrifikation nur in einem anderen Zusammenhang kennt als dem, in dem es von Soziologen benutzt wird, und weil der Richter ihm genügend Intelligenz zutraut, eine Terrorgruppe zu unterstützen.
Wenn es nicht unsagbar traurig wäre – für Andrej H., seine Freundin, seine drei Kinder und für alle, die ihn lieben, für die Wissenschaft und für die Freiheit -, wäre es zum Brüllen komisch. Ich stelle mir gerade vor, verhaftet zu werden, weil ich schon mal das ein oder andere Buch gelesen habe (noch dazu öffentlich) oder auch, weil ich während meines Studiums nicht ganz schlechte Hausarbeiten abgeliefert habe. (In der ein oder anderen kam das Wort Freiheit vor.)
Vielleicht kann man etwas ausrichten durch eine Unterschrift. Meine ist dabei.

Werbeanzeigen

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zu klug, um frei sein zu dürfen?

  1. Claudia schreibt:

    Eine halbgute Nachricht: Andrej ist frei – aber die Ermittlungen laufen noch.

Kommentare sind geschlossen.