Bücher, Kaffee und Eulen

In meiner Lieblingsbuchhandlung habe ich ein mir von einem Freund wärmstens empfohlenes Buch bestellt. Das ist nicht ganz ungefährlich, weil ich ja eigentlich viel zu arbeiten habe und viel zu faul bin – und nun noch ein Schmöker in Aussicht – aber was riskiert man nicht alles zugunsten der Literatur!
Neben Büchern und hervorragender Beratung gibt es dort auch Kaffee und Tee (lose ebenso wie flüssig), Naschwerk oberster Kategorie, Bollhagen-Keramik sowie – unverkäuflich – eine kleine Eulensammlung des Herren der Bücher und – wärmstens zu empfehlen – immer wieder Konzerte und Lesungen.
Schwerickes Eulen

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin. Befürworterin der Vernunft, aber nicht in Überdosierung.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bücher, Kaffee und Eulen

  1. Strabo schreibt:

    Geist und Kommerz kommen, wie es scheint, in dieser Atmosphäre auf das Glücklichste zusammen. Ich glaube, in KR müsste ich lange nach einer solchen Buchhandlung suchen. Glückwunsch nach Berlin!

  2. Fischer schreibt:

    Buchläden sind heimtückisch, vor allem solche. Da komm ich nie wieder raus.

Kommentare sind geschlossen.