Eine ganz kurze Lesung

auf der Mitgliederversammlung dieses Vereins findet heute statt. Mein Übersetzungsprojekt wird vorgestellt, und mir ist etwas bange. Ich weiß, daß ich bisher gute Arbeit geleistet habe, aber viel zu wenig – das meiste liegt noch vor mir.
Leider muß ich also meine Leser auch noch hinhalten – es handelt sich um ein sehr langes Barockgedicht in lateinischer Sprache, ich habe es mein geliebtes Deutsch zu übersetzen – mehr verrate ich erst, wenn ich fertig bin.
watteau

Werbeanzeigen

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Eine ganz kurze Lesung

  1. Strabo schreibt:

    Komme gerade aus dem Garten, Claudia, nach Pflanzung eines Trompetenbaumes, einiger Scheinquitten usw. usw. Ganz so wie bei Watteau sieht es (noch) nicht aus, werde durch denselben aber an R…..n erinnert. Felicter!

  2. Claudia schreibt:

    Ganz herzlichen Dank für diesen Gruß! Die Lesung war ein wunderbarer Erfolg, ich bin sehr glücklich darüber.

Kommentare sind geschlossen.