Es ist eingerichtet!

Was für eine Wohnung. Hell, geräumig, schön, in wundervoller Gegend – und ich darf darin wohnen.
Von den Photographien sind leider nur wenige etwas geworden, weitere folgen bald.

Küche

Wohnzimmer

Balkon

Der Blick vom Balkon läßt mich Gärten genießen, die ich leider nicht benutzen darf.

und eine Kuriosität im Bad:

Die Lampe hat ein Porzellangewinde, woraus ich schließe, daß sie nicht viel jünger ist als das Haus. (Der Dreck darauf war auch etwa so alt – und leider konnte ich das Gewinde nicht perfekt säubern, da die Wohnung sehr hoch ist und ich nicht schwindelfrei bin.)

Im mütterlichen Garten war ein Vogelhaus zu ersetzen. Denn auch Vogeljunge müssen wohnen.

Und unschuldsweiß blühen die Anemonen.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Es ist eingerichtet!

  1. Fischer schreibt:

    Was für ein schöner Blick aus dem Fenster – und die Bücherwand macht mich auch neidisch.

    Danke nochmal für Dein Bemühen um die Übersetzung.

  2. loreley schreibt:

    Da würde ich mich auch wohlfühlen. Mein Glückwunsch!

  3. Strabo schreibt:

    Ex animo tibi gratulor, Claudia, de domicilio novo bene instituto. Utinam semper in tutela sis penatium! Librorum tuorum multitudinem, quantum fieri potuit, oculis intuitus sum animoque complexus…

  4. Claudia schreibt:

    Dank für die lieben Wünsche! Schön ist es in Friedenau, und gleich nach dem Aufstehen wandele ich durch meine Gemächer, einfach gucken, wie wunderbar es aussieht bei mir.

  5. Claudia schreibt:

    Es ist so schön in einer hellen Wohnung leben zu können. Auch von mir: Herzlichen Glückwunsch! zu diesem schönen Wohnraum.

Kommentare sind geschlossen.