Vergnügte Ruh! beliebte Seelenlust!

Gestern durfte ich im Kammermusiksaal der Philharmonie Bach genießen. Das Freiburger Barockorchester und Bernarda Fink (Mezzosopran) brachten das folgende Programm dar:

Kantate BWV 35 „Geist und Seele wird verwirret“
Orchestersuite Nr. 2 h-Moll BWV 1067
Sinfonia aus der Kantate BWV 209
Kantate BWV 170 „Vergnügte Ruh! beliebte Seelenlust!“

Mehr Todessehnsucht als in diesen Kantaten geht schon nicht mehr – und zugleich kaum mehr Klarheit und Freude. Die Badinerie habe ich noch nie mit so viel Temperament gehört! Und Bernarda Fink hat eine wundervolle Stimme, wenn auch zwei der Rezitative teilweise etwas eckig klangen.

Ein weiterer Interpret dieser schönen Musik ist Andreas Scholl:

Zum Vormerken: Das Konzert wird am 27.5.2008 von 13.05 bis 14.28 auf SWR2 im Mittagskonzert gesendet (und auf diesem Blog wird eine Erinnerung an den Termin erscheinen).

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Vergnügte Ruh! beliebte Seelenlust!

  1. piri schreibt:

    In Claudias Sammelmappe habe ich dir geantwortet. Überlege es dir mal – die Einladung steht!

    …und ich hoffe sehr darauf, dass du an das Konzert erinnerst.

  2. Pingback: Nicht vergessen: Bachkantaten! « Mein Leben als Rezitatorin

Kommentare sind geschlossen.