Kranke Eiche und herbstliche Schönheiten

Die Eiche wirft ununterbrochen kleine Äste ab. Armer Baum – man kann gar nichts dagegen machen. Das bekümmert und macht außerdem viel Arbeit.
EichenlaubLaubhaufen

Einiges wagt die zweite Blüte in diesem Jahr, etwa die schon neulich erwähnte rosa Rose und das Wandelröschen.
Rosa Rose
Wandelröschen

Anderes, wie der Schwarze Nachtschatten, ist gerade zum erstenmal erblüht.
Schwarzer Nachtschatten

Der Feuerdorn ist prächtiger denn je, und auch das Pfaffenhütchen putzt ungemein.
Feuerdorn
Pfaffenhütchen

Das Schaublatt ist so schön gewachsen, daß ich einen Teil davon ausgraben konnte –
Schaublatt

– und meinem geliebten Denker zu Füßen gepflanzt habe.
Denker mit Wildem Wein und Schaublatt

Nun ist die eine Arbeit getan, und die andere steht mir bevor. In einer Stunde werde ich rezitieren.

Werbeanzeigen

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.