Was ist „gut besucht“?

Wenn zu einer Veranstaltung so viele Leute kommen, wie der Veranstaltungsraum fasst – oder noch ein paar mehr -, ist sie gut besucht.
Wenn wenige kommen, diese aber sehr aufmerksam sind und sich hinterher sehr begeistert äußern, ist die Veranstaltung von jedem einzelnen „gut besucht“.
In letzterem Sinne war meine heutige Argonauten-Lesung gut besucht, obwohl es wirklich ein paar mehr Leute hätten sein dürfen. Immerhin bin ich einige Hörbücher losgeworden, und Freude hat es gemacht, vor diesem klugen und freundlichen Publikum zu rezitieren!
In zwei Wochen ist der nächste Termin. Ich hoffe sehr, daß es etwas belebter wird.

Werbeanzeigen

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Was ist „gut besucht“?

  1. piri schreibt:

    Deine positive Einstellung ist halt zum Publikum übergeschwappt und wenn du so vorgetragen hat, wie auf der CD, dann kann ich die Gäste nur beglückwünschen!

    Fürs nächste Mal hoffe ich , mit dir, auf größere Resonanz!

  2. Strabo schreibt:

    Berolini si viverem, carissima Calliope, attentissime aures me recitanti tibi daturum fuisse scito – – – nunc vero disco me compacto contentum esse oportet. 🙂

  3. Claudia schreibt:

    @piri: Herzlichen Dank für das fein verpackte Kompliment und die guten Wünsche!
    @Strabo: tibi præ ceteris libens recitarem – fortasse dies tandem veniet…

Kommentare sind geschlossen.