Von Baarburg nach Jerusalem

heißt eine Lesung, die ich gemeinsam mit meiner Kollegin Bettina Buske vorbereite. Wir werden am kommenden Sonntag im Rahmen der Berliner Märchentage eine schweizerische Sage vortragen. Veranstaltungsort ist das Café Sibylle.
Unsere Bearbeitung dieser Sage um Heilung von Krankheit und Vorurteil richtet sich an größere Kinder und Erwachsene.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin. Befürworterin der Vernunft, aber nicht in Überdosierung.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Von Baarburg nach Jerusalem

  1. Claudia schreibt:

    Eben komme ich von dieser Veranstaltung, die nicht ganz schlecht besucht war – und die Besucher durchweg erfreut hat. Was mir besonders gefiel, war die Tatsache, daß viele der Hörer recht junge Erwachsene waren – die durchaus nicht die Lust an Märchen und Geschichten verlernt haben und auch nicht die Fähigkeit, gespannt zu lauschen.
    Dank auch an meine Kollegin Bettina Buske, es macht Freude, mit Dir zusammenzuarbeiten!

Kommentare sind geschlossen.