Zwei Proben an einem Tag

Heute muß ich für die morgige Lesung von Gruselgeschichten noch einmal proben – und für die Argonauten am Sonntag auch. Und außerdem noch die Hüllen für das Hörbuch drucken und zurechtschneiden und auch neue Programme ausdrucken. Und natürlich die Kopien des Hörbuchs prüfen, es kann nämlich immer passieren, daß durch einen unerklärlichen Kopierfehler eine Datei nicht lesbar ist.
In nächster Zeit habe ich einen privaten Auftrag; mehrere Leute haben zusammengelegt, um einer Frau, die im Hospiz liegt, eine Lesung zu schenken.
Ich brauche also sehr viel Kaffee. Das ist der Luxus, den ich mir immer und viel zu viel leiste – aber ohne Kaffee bin ich nicht arbeitsfähig.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Zwei Proben an einem Tag

  1. Violine schreibt:

    Alles Gute, Claudia! Das hört sich sehr arbeitsreich an!

  2. Sammelmappe schreibt:

    Ich wünsche dir viel Glück und alles Gute!

  3. Claudia schreibt:

    Dank für die guten Wünsche – jetzt müssen nur noch Leute kommen…

Kommentare sind geschlossen.