Baarburg-Jerusalem und retour

Das gemeinsame Programm haben Bettina Buske und ich überarbeitet; die auf einer Schweizer Sage aufgebaute Geschichte ist morgen um 18.00 im Café Engelmann-Tarabichi zu hören.
Abgesehen davon muß ich noch fürchterlich viel arbeiten für die Archipoeta-Sendung am Montag. Ich schaffe es in letzter Zeit, ständig unter Zeitdruck zu sein. Aber die gestrige Veranstaltung zeigte, daß dabei Gutes herauskommt.

Werbeanzeigen

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Baarburg-Jerusalem und retour

  1. Tobias Schwericke schreibt:

    Sehr geehrte Frau Sperlich,
    nochmals vielen Dank für der sehr schönen Abend bei uns. Ich wünsche Ihnen im Café Engelmann-Tarabichi viel Erfolg.
    Beste Grüße aus Ihrer Buchhandlung

  2. Claudia schreibt:

    Es war mir ein Vergnügen! Dank für die guten Wünsche.

  3. Donna schreibt:

    Na dann mal toi toi toi für die Lesung!

  4. Claudia schreibt:

    Es ist toll, wenn man das Gefühl hat, dass man Gutes leistet!

Kommentare sind geschlossen.