Von Suff, Liebe und anderen Unwägbarkeiten

… handeln Erzählungen von Guy de Maupassant, die ich morgen um 18.00 Uhr in meinem Lieblingscafé zu Gehör bringen werde. Eben habe ich die Generalprobe hinter mich gebracht und bin nicht unzufrieden mit mir.
Aufgeregt bin ich natürlich, wie immer!

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Von Suff, Liebe und anderen Unwägbarkeiten

  1. Bettina schreibt:

    toi, toi, toi

    Guy de Maupassant hatte ich früher gern gelesen. Die Geschichten sind wirklich geeignet, Publikum zu fesseln… ich wünsche Dir ein zahlreiches. Morgen ist aber auch die lange Nacht der Opern und Theater, falls Ihr die Veranstaltung dort angemeldet habt könnte es ja klappen mit einer Busladung voll Zuhörern

    liebe Grüße
    Bettina

  2. Violine schreibt:

    Dann alles Gute für morgen, Claudia.

    Und ich kommentiere zwar selten bei Dir, aber ich lese alle Deine Beiträge und beguck‘ mir Deine Fotos. Erstaunlich, wie Du Dich in der Pflanzenwelt auskennst!

  3. Claudia schreibt:

    Liebe Bettina, Dank für diesen ausgezeichneten Wunsch! Vielleicht helfen ja die Wünsche einer Märchenerzählerin in besonderer Weise.
    Liebe Violine, auch Dir Dank für die guten Wünsche! Es freut mich, wenn ich mit meinem Blog anderen Freude machen kann. 🙂

  4. aebby schreibt:

    dann halte ich noch schnell die Daumen für morgen

  5. Claudia schreibt:

    Danke, ich kann es brauchen – in etwas über einer Stunde fängt es an, und heute ging einfach ALLES verkehrt…

Kommentare sind geschlossen.