Lexikograph der regina linguarum

Karl_Ernst_Georges[1]

Vor 114 Jahren starb Karl Ernst Georges, dessen Wörterbücher Latein-Deutsch und Deutsch-Latein (letzteres mit – zum Teil liebenswert-umständlichen – Neolatinismen für die modernste Technik seiner Zeit) bis heute Standardwerke sind. Nebenbei sind sie auch ein schönes Verzeichnis der deutschen Sprache des 19. Jhs.
Er muß ein ebenso leidenschaftlicher wie humorvoller Latinist gewesen sein – sonst wäre er kaum auf Übersetzungen wie navis vi vaporis movenda – Dampfschiff gekommen oder auch nur auf den Gedanken, daß jemand an einer solchen Übersetzung Bedarf haben könnte.

Für die schöne Frucht der unsäglichen Mühe, die Georges sich gemacht hat, bin ich aufrichtig dankbar. Es macht Freude, mit diesem Nachschlagewerk zu arbeiten.

Georges Deutsch-Latein 3
Georges Deutsch-Latein 1

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Lexikograph der regina linguarum

  1. Bjoern schreibt:

    Dampfschiff auf Latein ist wirklich eine witzige Idee. Noch mehr Maschinen aufgelistet?

  2. Claudia schreibt:

    Spinnmaschine – machina qua nentur stamina
    Eisenbahn – via ferrata
    Elektrisirmaschine – machina electrica

  3. Learsander schreibt:

    Hui, da kommen alte Erinnerungen wieder hoch: Unser Lateinlehrer in der sechsten Klasse hat uns damals eine ganze Reihe dieser Wortschöpfungen vorgelesen – vom Auto bis zum Fernseher war da alles dabei. Danach durften wir, wenn mich nicht alles täuscht, selbst neue lateinische Wörter für den modernen Gebrauch erfinden.
    Schöne Zeiten waren das 🙂

  4. Claudia schreibt:

    Guter Lateinunterricht ist das, bei dem den Schülern sprachliche Phantasie und Freude an der Sprache vermittelt wird!

Kommentare sind geschlossen.