Justitia erholt sich

Der Prozeß, auf den ich hier bereits zweimal hinwies, hat eine gute Wendung genommen. Der Haftbefehl gegen Yunus und Rigo ist aufgehoben, die beiden dürfen endlich wieder bei ihren Familien und Freunden sein!
Was das bedeutet angesichts von über sieben Monaten Haft und der Tatsache, daß im Gefängnis bei den spärlichen Besuchszeiten nur kurzer, oberflächlicher Körperkontakt erlaubt ist – keine Umarmung -, mag sich jeder selbst ausmalen.
Zwar besteht die Anklage weiter. Aber diese Wendung und auch der Einsatz so vieler Menschen, nicht nur der Anwälte, Familien und Freunde, sondern auch der beiden Gefängnispfarrer, geben Hoffnung – und haben sicher zu der Wende in diesem Prozeß beigetragen. So sind die Gefängnispfarrer der Ansicht, die Annahme einer Fluchtgefahr sei bei zwei jungen Leuten, die sich vor allem nach ihren Familien und Freunden sehnen, absurd.

Richterin Müller eröffnet sie Sitzung. Die Kammer hätte beraten: Der Haftbefehl vom 02.05.2009 wird aufgehoben!
An dieser Stelle bricht im Saal Jubel aus! Die Verhandlung wird für 10 Minuten unterbrochen.
Die Kammer sähe den dringenden Tatverdacht nicht gegeben. Sie sei der Meinung, dass die Polizeizeugen Gromotka, Berger und Kleine nicht wissentlich die Unwahrheit gesagt hätten, sondern aus subjektiver Überzeugung behauptet hätten, die Täter durchgängig und ununterbrochen beoabachtet zu haben. Gleichwohl sähe das Gericht die Zweifel nicht überwunden, dass die Zeugen einer Verwechslung erlegen seien.

Quelle

Falls die Täter gelegentlich mit ihrem Gewissen beschäftigt sind, könnten sie es spätestens jetzt aktivieren und durch ihre Aussage Yunus und Rigo endgültig entlasten. Nur durch völlige Klarheit, nicht durch einen Freispruch mangels Beweisen, können Yunus und Rigo auch in den Augen einer vorverurteilenden Öffentlichkeit rehabilitiert werden. Auch hoffe ich, daß die Polizisten, die so schluderig mit Beweismitteln umgingen, zur Rechenschaft gezogen werden.

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Justitia erholt sich

  1. Sammelmappe schreibt:

    Schön, dass es auch gute Nachrichten gibt. Ich freue mich für die beiden.

  2. Pingback: Justitias falsche Freunde « Mein Leben als Rezitatorin

Kommentare sind geschlossen.