Immer mehr Schnee

Gartencafé im Februar 1Gartencafé im Februar 2

So schön der Winter ist, daß es heute schon wieder geschneit hat, ist etwas übertrieben.
Hofgärtlein im Februar 1

Joachim Ringelnatz
Schnee

Zwischen den Bahngeleisen
Vertränt sich morgenroter Schnee. – –
Artisten müssen reisen
Ins Gebirge und an die See,
Nach Leipzig – und immer wieder fort, fort.
Nicht aus Vergnügen und nicht zum Sport.
Manchmal tut’s weh.

Der ich zu Hause bei meiner Frau
So gern noch wochenlang bliebe;
Mir schreibt eine schöne Dame:
„Komm zu uns nach Oberammergau.
Bei uns ist Christus und Liebe,
Und unser Schnee leuchtet himmelblau.“ –
Aber Plakate und Zeitungsreklame
Befehlen mich leider nicht dort-,
Sondern anderwohin. Fort, fort.

Der Schnee ist schwarz und traurig
In der Stadt.
Wer da keine Unterkunft hat,
Den bedaure ich.

Der Schnee ist weiß, wo nicht Menschen sind.
Der Schnee ist weiß für jedes Kind.
Und im Frühling, wenn die Schneeglöckchen blühn,
Wird der Schnee wieder grün.

Beschnuppert im grauen Schnee ein Wauwau
Das Gelbe,
Reißt eine strenge Leine ihn fort. –
Mit mir in Oberhimmelblau
Wär’s ungefähr dasselbe.

Hofgärtlein im Februar 3

Max Dauthendey
Schneelicht

Nur der Schnee gibt mir jetzt Licht.
Wenn ich auf den Boden schau,
Scheint er schief mir ins Gesicht.
Tag um Tag auf Schnee ich bau,
Ein Tag nach dem andern sticht.
Tag für Tag geht ins Gericht,
Tage wie die Uhr genau,
Und der Schnee liegt weiß und dicht.
Alle Tage halten Schau,
Jeder blind im Schnee zerbricht.
Reihen Tage enden grau,
Und im Schnee liegt Schicht bei Schicht,
Und gar viele graue Tage enden nicht.

Hofgärtlein im Februar 2

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin. Befürworterin der Vernunft, aber nicht in Überdosierung.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Immer mehr Schnee

  1. Patricia schreibt:

    Wunderbar tröstlich passende Lyrik! Danke!

  2. stefanolix schreibt:

    Ja, es wird jetzt ein wenig zu viel. Ich plädiere für Schnee-Fasten 😉

  3. Sammelmappe schreibt:

    Lauter Schnee und noch kein einziges Schneeglöckchen. Ich freue mich, wenn sie endlich da sind.

Kommentare sind geschlossen.