Generalprobe und neue Planung

Die Generalprobe lief ausgezeichnet. Heute um 19.00 Uhr werde ich im Anno Domini meine Fassung der Orpheussage zu Gehör bringen, ebenso am 22. April.
Orpheus war auch einer der Argonauten, und die Argonautensage wird am gleichen Ort, am 7. und 12. Mai, zu hören sein.

Pfingsten, das liebliche Fest, wird heuer mit einer bitterbösen Satire garniert. Am 21. und 26. Mai – wieder im Anno Domini, wieder um 19.00 Uhr – trage ich Auszüge aus J.W.v. Goethes Reineke Fuchs vor.

Antike und Neuzeit in einem Laden für Liebhaber des Mittelalters – das ist nur halb so befremdlich, wie es scheint. Denn all unser Wissen um antike Literaturen haben wir dem Fleiß mittelalterlicher Mönche zu verdanken, die in ihren Skriptorien die Werke griechischer und lateinischer Autoren kopierten.
Und Reineke Fuchs, der erfolgreiche Bösewicht, taucht zuerst als lateinische Satire im 12. Jahrhundert auf; verschiedene Versionen in Volkssprachen folgten. Goethes Adaption ist bis heute berühmt, aber seine Erfindung ist Reineke nicht.

Werbung

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin. Befürworterin der Vernunft, aber nicht in Überdosierung.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Generalprobe und neue Planung

  1. Kat schreibt:

    Ich hoffe sehr, dass dereinst, wenn ich mit den Kindern wieder mal in Berlin sein werde, Sie genau dann Ihre Orpheussage öffentlich aufsagen werden. Meine Tochter ist der absolute Antikefreak und würde das sicher sehr zu schätzen wissen.

    Viele Grüße, Kat

  2. Claudia schreibt:

    Sag rechtzeitig Bescheid – läßt sich wahrscheinlich arrangieren! 🙂
    Ich freue mich über jeden Antikefreak.

  3. Kat schreibt:

    Dat Kind ist 12. Und kann mir alles, aber wirklich alles zur Antike erzählen. Da schlacker ich mit den Ohren. Ok, ich muss es glauben, denn ich weiss nicht wirklich viel zu dem Thema. Aber ich hör gut zu und lern manchmal auch was.

  4. Claudia schreibt:

    Wunderbar! Meine besten Empfehlungen an das Kind.
    Übrigens kann, wer zu meinen Veranstaltungen nicht kommen kann, auch mein Hörbuch „Die Argonauten“ genießen (unter Veröffentlichungen in der Kopfzeile).

  5. piri schreibt:

    Claudia hat Recht: Die Argonauten als Hörbuch sind hörenswert. Ich kann nämlich leider auch nicht kommen – zu weit weg!

Kommentare sind geschlossen.