Blogperle

Piri bat mich, an ihrer entzückenden Aktion teilzunehmen. Die Perlenkette ist nun um eine Perle gewachsen, von der ich vier Photos zeige, weil sie bei unterschiedlichem Licht und Untergrund so wandelbar ist. Ich werde sie am Montag wieder auf die Reise schicken; vorher habe ich leider keine Möglichkeit dazu.

Fantafünf hat mir außerdem einige sehr feine Leckereien mitgeschickt, vielen Dank!
Schön ist es auch, in dem Begleitbuch zu lesen und es selbst ergänzen zu dürfen.

Perle 1Perle 2
Perle 3Perle 4

Auf mich wirkt diese Perle wie ein kleiner Himmelskörper mit Ringen, zugleich trägt sie Erdfarben: Himmel und Erde vereint!
Und die ganze Kette sieht nun so aus:
Perlenkette in Arbeit
Perlenkette in Arbeit 2

Über Muschelperlen zu schreiben, mißlang mir völlig. Aber die Gedankenkette Perle – Glasperle – Murmel brachte mich auf etwas, das für Kinder beinah der Himmel auf Erden sein kann.

Murmelhandel

Wir spielten mit Murmeln
vielerlei Arten,
verspielten und tauschten
die bunten Kugeln.

Weißschimmernd, bunt marmoriert,
Marmeln,
klar durchscheinend, ohne Einschlüsse,
Cliris,
waren die Kostbarsten.

Nicht ganz so wertvoll jene Gläsernen,
Bucker,
mit bunten gedrehten Fächern
im Innern, und kleinen Blasen.

Allerdings einige davon –
besonders schön in der Farbe,
vollkommen die Form des Fächers –
standen hoch im Kurs.

Wohlfeil die tönernen Kleinen,
Knicker,
ziegelrot, blau oder grün –
mit etwas teureren Varianten
in schillerndem Metallglanz.

Zwei- oder dreimal sah ich
gefangen in klarem Globus
schwebende kleine Figuren.
Der Name richtete sich
nach der Figur inmitten –
Tänzerin, Eisbär
oder Delphin.

Diese waren zum Kicken zu edel,
man zeigte sie nur,
gab vor, sie verhandeln zu wollen,
forderte Unsummen
an Cliris und Marmeln,
zog aber dann
das Angebot zurück.

Später wagte man
leichteren Herzens,
Größeres zu verkaufen.

© Claudia Sperlich

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin. Befürworterin der Vernunft, aber nicht in Überdosierung.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Blogperle

  1. Pingback: voller worte » Blogperlen – wer macht mit und wo sind sie grade

  2. piri schreibt:

    Deine Perle ist wunderschön. Ist sie Kühl? So scheint es mir!

    … und dein Gedicht muss ich ein paarmal lesen. Immer und immer wieder kommt eine andere Wandlung. Knicker und das ganze Universum.

    Danke für deinen tollen Beitrag.
    Petra

  3. tonari schreibt:

    Schön zu sehen, dass die Kette wieder ein bisschen gewachsen und bunter geworden ist.
    Ich finde Piris Idee toll un dhabe gerne mitgemacht. Gerade hat mir die kroetenguene Perle noch einmal zugezwinkert 😉

  4. FantaMama schreibt:

    Wie schön, dass die Perlen (und mehr 😉 ) gut bei Dir angekommen sind – und wenn die „Gutserle“ Deinen Geschmack getroffen haben, freut es mich.

    Ein schönes Gedicht hast Du da geschrieben, dass bei jedem mal Lesen eine neue Deutung zulässt :-)!

    Liebe Grüße!

  5. Anna-Lena schreibt:

    Ein wunderbares Gedicht, gefällt mir sehr!
    Die Kette wächst ja unaufhörlich.
    Piri hatte mit der Aktion eine wunderbare Idee :-).

    Lieben Gruß
    Anna-Lena

  6. Claudia schreibt:

    Die Perlen sind jetzt wieder unterwegs.

  7. Viola schreibt:

    Das ist ja irre, so viele Perlen inzwischen!
    Schön, ich bin begeistert.

Kommentare sind geschlossen.