Pfingsten, das liebliche Fest…

Morgen, am Freitag, dem 21. Mai, sowie am Mittwoch, dem 26. Mai, jeweils um 19.00 Uhr, ist eine Lesung aus Goethes hinreißend boshafter Satire Reineke Fuchs zu hören im Anno Domini in 12169 Berlin, Steglitzer Damm 5a.
Reineke Fuchs, der erfolgreiche Bösewicht, taucht zuerst als lateinische Satire im 12. Jahrhundert auf; verschiedene Versionen in Volkssprachen folgten. Goethes Adaption ist bis heute berühmt, aber seine Erfindung ist Reineke nicht.
An der Aktualität hat sich nichts geändert.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin. Befürworterin der Vernunft, aber nicht in Überdosierung.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Pfingsten, das liebliche Fest…

  1. Pingback: Hochgeehrt ist Reineke nun! « Mein Leben als Rezitatorin

Kommentare sind geschlossen.