Aussicht auf Bücher

Es ist jetzt beschlossen und verkündet:
Im Oktober (zum Weihnachtsgeschäft, denkt die Geschäftsfrau in mir; noch vor Erntedank, schaudert die Privatfrau) wird der Sperlich Verlag Berlin zwei Bücher herausgeben:

Nils Pickert, Meeresrauschen. Gedichte
ISBN 978-3-939274-02-5

und

Claudia Sperlich, Mit deinen Flügeln will ich fliegen. Gedichte
ISBN 978-3-939274-01-8

Einen Eindruck meines Gedichtbandes bekommt man hier, in der Rubrik Religion.

Ebenfalls im Oktober erscheint der unverzichtbare Terminkalender mit Textperlen aus dem Sperlich Verlag:

Literarischer Kalender 2011
ISBN 978-3-939274-04-9

Das Wetter ist leicht novembrig, also erlaube ich mir, schon mal an die Notwendigkeit von Weihnachtsgaben (an andere und sich selbst) zu erinnern.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Aussicht auf Bücher

  1. piri schreibt:

    Herbstgleicher Augusttag; ich hoffe doch inständig, dass noch altsommerliche Tage mit Sonne und warmen Stunden folgen. Das kann nicht alles gewesen sein mit dem Sommer.

    Deine Arbeit mit dem Verlag beobachte ich schon eine Weile und finde es sehr mutig von dir, dich in ein so hartes Geschäft einbringen zu wollen. Kostet es nicht Unmengen Nerven? Ganz zu Schweigen davon, was es an Geld kostet!

    morgendliche Grüße — kaffeebekleckert
    Petra

  2. Violine schreibt:

    Du machst einen Kalender? Wow! Ich such‘ doch immer so sehr nach Kalendern und kann mich nie entscheiden.
    Das werde ich mir merken.
    Den für nächstes Jahr habe ich mir schon gekauft, aber dann!!!!

  3. Claudia Sperlich schreibt:

    Piri, heute war es wunderschön – bis auf ein kurzes, heftiges Gewitter, bei dem ich unter Dach saß. Ich hoffe allerdings auch sehr auf noch mehr solcher Tage, goldenen September bis Oktober! Und wer weiß, vielleicht macht ja der November gut, was der August verbockt hat. 😉
    Verlagsarbeit ist zuweilen sehr stressig, aber auch wunderschön. Dafür sorgen, daß gute Bücher auf den Markt kommen, ist eine herrliche Aufgabe! Und „zuweilen stressig“ gilt ja für jede Arbeit, für das ganze Leben, das doch trotzdem lohnt.

    Violine, ja – der Sperlich Verlag wird jährlich einen Literaturkalender mit Leseproben und Bildern herausgeben. Übrigens kann man die auch verschenken. 😉

Kommentare sind geschlossen.