Fragebogen

Der berühmte Fragebogen, den Marcel Proust gleich zweimal ausfüllte und jede Menge anderer auch, geistert gerade durch das Netz; ich fand ihn bei Piri. Ich habe ihn ein wenig verändert.

Wo möchten Sie leben?
In Berlin-Friedenau. Ich habe das Glück, daß Wunsch und Wirklichkeit hier zusammenfallen.

Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?
Ungestört von äußeren Einflüssen und inneren Widerständen mit einem guten Freund zusammensein.

Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?
Solche, die aus Überforderung entstehen.

Was ist für Sie das größte Unglück?
Den Verstand zu verlieren.

Ihre liebsten Helden in der Literatur?
Lysistrata; außerdem die meisten Frauengestalten bei Fontane.

Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte?
Exemplarisch für viele Frauen, die sich nicht den Mund verbieten ließen: Liselotte von der Pfalz.

Ihre Lieblingsheldinnen/-helden in der Wirklichkeit?
Alle, die sich trotz erfahrener Schrecken und Widerwärtigkeiten Humor und Liebe bewahren.

Ihr Lieblingsmaler?
Rembrandt van Rijn.

Ihr Lieblingskomponist?
Johann Sebastian Bach.

Welche Eigenschaften schätzen sie bei einer Frau am meisten?
Klugheit, Ehrlichkeit und Liebesfähigkeit.

Welche Eigenschaften schätzen sie bei einem Mann am meisten?
Klugheit, Ehrlichkeit und Liebesfähigkeit.

Ihre Lieblingstugend?
Liebe.

Ihre Lieblingsbeschäftigung?
Lesen, Schreiben, Gärtnern, Nachdenken.

Wer oder was hätten Sie gern sein mögen?
Klüger und besser.

Ihr Hauptcharakterzug?
Wissbegier.

Was schätzen bei Ihren Freunden am meisten?
Daß sie meine Freunde bleiben.

Ihr größter Fehler?
Angst.

Ihr Traum vom Glück?
Eine Welt, in der jeder nach seinen Anlagen leben und tätig sein darf.

Was wäre für Sie das größte Unglück?
Nicht mehr über mein eigenes Denken verfügen zu können.

Was möchten Sie sein?
Verlegerin, Rezitatorin und Autorin. Das trifft sich irgendwie sehr gut.

Ihre Lieblingsfarbe?
Ich genieße es, die vielen Grüntöne im Wald und Garten zu sehen oder die vielen Blautöne von Himmel und Meer.

Ihre Lieblingsblume?
Das ist bei der Fülle an wundervollen Blumen kaum sagbar, aber besonders gefällt mir immer die Akelei.

Ihr Lieblingsvogel?
Wieder eine wegen der Vielzahl verschiedener schöner Vögel nicht recht beantwortbare Frage! Besonders freue ich mich, wenn ich im Garten den Zaunkönig sehe oder einen Kolkraben beobachten kann.

Ihre Lieblingsschriftsteller?
Es gibt zu viele mir besonders liebe Schriftsteller, als daß ich einen oder eine hier aufzählbare kleine Menge angeben könnte. Aber wenn ich denn wählen muß: Joseph Roth, Franz Werfel, Fred Vargas.

Ihre Lieblingslyriker?
Annette von Droste-Hülshoff, Friedrich Hölderlin, Gottfried Benn, Georg Trakl, Nils Pickert

Ihre Lieblingsnamen?
Stella, Imogen.

Was verabscheuen sie am meisten?
Bildungsfeindlichkeit.

Welche geschichtlichen Gestalten verabscheuen Sie am meisten?
All jene, die ihre Macht mißbrauchen, um zu morden. Wie weit Haman eine geschichtliche Person ist, weiß ich nicht; er mag hier aber exemplarisch stehen wegen der schrecklich deutlichen Worte in Esther 3,8-11.

Welche Reform bewundern Sie am meisten?
Die Einführung der allgemeinen Schulpflicht für Mädchen und Knaben (zuerst 1592 im Herzogtum Pfalz-Zweibrücken).

Welche natürliche Gabe möchten Sie besitzen?
Musikalität.

Wie möchten Sie gern sterben?
Vorbereitet und mit den Sakramenten versehen. Andererseits kommt es bei diesem Punkt nicht unbedingt auf mein Wollen an.

Ihre gegenwärtige Geistesverfassung?
Etwas ungeduldig.

Ihr Motto?
Es wird schon werden.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin. Befürworterin der Vernunft, aber nicht in Überdosierung.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Fragebogen

  1. Frau Sterntau schreibt:

    „Etwas ungeduldig“… kommt mir so bekannt vor… 😉
    Das ist ein interessanter Fragebogen, vielleicht fülle ich den auch mal aus.

  2. learsander schreibt:

    Ein interessanter Fragebogen, ich höre zum ersten Mal davon. (Obwohl ich mir schon vor Ewigkeiten vorgenommen habe, Proust zu lesen, spätestens seit dem Film „Little Miss Sunshine“.)

    Ihre Antworten passen sehr gut zu Ihnen, finde ich! 🙂

  3. Pingback: Fragebogen « ich & du

  4. piri schreibt:

    Ich finde ihn schon sehr aufschlussreich, diesen Fragebogen. Schönen Dank für deine Antworten.

Kommentare sind geschlossen.