Post aus Greifswald

Von dem kürzlich vorgestellten Greifswalder Laden Federlesen & Meer bekam ich heute Post.
Nicht nur was ich bestellt hatte, traf pünktlich ein – ein Satz Postkarten, zwei Fläschchen Kalligraphietinte – sondern auch eine liebenswürdige Grußkarte und ein Anstecker sowie ein Magnet mit einem schönen Motto.
Herzlichen Dank, Bigi!

Ich schreibe gern und viel mit Feder und Tinte – und meine Federn freuen sich schon!

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Post aus Greifswald

  1. Sylvia schreibt:

    Die Karte erinnert mich an Urlaub,
    in so einem Strandkorb würd ich jetzt auch gern sitzen,
    eingeigelt,
    nur das Meer und ich.

    Und die Tinte erinnert mich nun an einen Onkel,
    der konnte schreiben wie gestochen.
    Die Schrift ließ als Regelmäßigkeit nichts zu wünschen übrig.
    Meine ist hingegen nur mäßig.

    Ich hab jetzt richtig sein Schriftbild vor mir.
    Der hat immer so Stricherlbogen über und unter (fast) jeden Buchstaben gemacht,
    manchmal auch zwei oder drei.
    Das sah dann ein wenig zittrig aus und
    als Kind verbrachte ich Stunden um Stunden
    es ihm gleichzutun.
    Raus gekommen is dabei aber nix von künstlerischem Wert.

    Früher nahm man sich für das Schriftbild mehr Zeit,
    so scheint es mir zumindest.

  2. piri schreibt:

    wenn ich mit tinte schreibe, sehe ich hinterher sehr verschmiert aus das blatt, als auch meine hände. dabei kann ich sehr schön schreiben, ich sollte nur nicht so schmieren. kalligrafie ist eine große kunst und ich habe deinen schönen adventskalender vor augen -diese schrift war sehr schön.

  3. Claudia Sperlich schreibt:

    Dabei bin ich durchaus keine Meisterin dieses Faches – nur eine begeisterte Dilettantin.
    Für das Schreiben mit der Feder ein Hinweis: die Feder darf immer nur bis zur Hälfte eingetaucht werden, sonst hat man die Tinte hinterher überall.

  4. bigi schreibt:

    Holla die WaldFee, die PostHörnchen überraschen mich doch immer wieder! Ich freu mich, dass es dir gefällt und… dass dir die kleine Dreingabe auch gefällt. 😉
    Hach, das nehm ich jetzt als Gedanke mit ins Bett – ein weiterer Schreiberling, den ich mit den Tinten glücklich machen konnte – und weil die ja nicht von mir selbst angerührt sind – die sind wirklich richtig gut, lange haltbar und farbecht.
    Gute Nacht Claudia – schlaf gut und störungsfrei!
    bigi

  5. Claudia Sperlich schreibt:

    Gute und ruhige Nacht auch Dir!

Kommentare sind geschlossen.