Eine Göttin in Friedenau

Ich habe sie jahrelang für einen androgynen Engel gehalten. Mit ein wenig mehr humanistischer Bildung wäre das nicht passiert: Sie erinnert deutlich an die Nike von Samothrake. Also behütet Nike, die Siegesgöttin, nun nicht mehr den Garten in Wannsee, sondern meine Wohnung.





Nike steht oft für säbelrasselnde Siege. Daß es auch andere und größere Arten des Sieges gibt, wußte

Christian Wernicke
Zwiefacher Sieg

Wie leicht ist Einer überwunden,
Wenn man die rechte Zeit zur Rache hat gefunden! –
Erdrück‘ ihn! er verdient’s! Es steht dir Alles frei;
Doch wo du ihm vergiebst, so überwind’st du Zwei.

Eine Frage und Bitte habe ich an meine aufmerksamen Leser. Leider habe ich den Namen der Bildhauerin vergessen. Weiß von meinen Lesern jemand Bescheid?

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Eine Göttin in Friedenau

  1. Frau Momo schreibt:

    Ich kann Dir da leider nicht weiterhelfen, aber die Figur finde ich ganz große Klasse. Gefällt mir sehr. Macht sich bestimmt gut bei Dir.

  2. Claudia Sperlich schreibt:

    Sie steht zu meiner Rechten, und ich kann sie am Computer sitzend streicheln.

  3. Patricia schreibt:

    Ich finde sie auch ganz großartig, so in bewegung, von jeder Seite, und mit vielfältiger, starker Ausstrahlung…

  4. Hase schreibt:

    ein schöner Engel, mich erinnert er an einen Engel von dieser Bildhauerin in der Oppenheimer Katharinenkirche imRaum der Stille
    http://www.carmen-stahlschmidt.de/vita.htm

  5. Claudia Sperlich schreibt:

    Herzlichen Dank für den Hinweis! Ich frage da mal nach.
    Auf jeden Fall sind das sehr sehenswerte Skulpturen, ob meine Nike nun von dieser Künstlerin ist oder nicht.

Kommentare sind geschlossen.