Coffeineske Lyrik

Mein kleiner Selbstversuch mit Coffein endete vorgestern – nach fünf Tagen. Nicht daß ich keinen Kaffee mehr trinke, aber caffeina pura ist auf Dauer doch ungeeignet als Hauptnahrung.
Allerdings scheint es einen Zusammenhang zwischen Sonetten und Coffein zu geben (vielleicht werde ich das irgendwann in einem weiteren Versuch überprüfen). Das Verzeichnis meiner Gedichte ist um mehrere Sonette (unter der Überschrift KAFFEE) gewachsen.

Werbeanzeigen

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Coffeineske Lyrik

  1. theomix schreibt:

    Bach schrieb die Kaffeekantate, heißt es bei Dir jetzt „Kaffeekarate“?

  2. Claudia Sperlich schreibt:

    Vergiftung gehört nicht zu den fernöstlichen Kampfsportarten.

Kommentare sind geschlossen.