Ob zeitig oder unzeitig

… beide schmücken den Balkon!
Das Hornveilchen ist ein Frühlingsblüher – und offenbar der Meinung, es ist jetzt frühlingshaft genug.

An einem Blumengeschäft vorbeigehen gelingt nicht immer. Diese Aster mußte mit.

Detlev Freiherr von Liliencron
Herbst

Astern blühen schon im Garten,
Schwächer trifft der Sonnenpfeil.
Blumen, die den Tod erwarten
Durch des Frostes Henkerbeil.

Brauner dunkelt längst die Heide,
Blätter zittern durch die Luft.
Und es liegen Wald und Weide
Unbewegt in blauem Duft.

Pfirsich an der Gartenmauer,
Kranich auf der Winterflucht.
Herbstes Freuden, Herbstes Trauer,
Welke Rosen, reife Frucht.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin. Befürworterin der Vernunft, aber nicht in Überdosierung.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ob zeitig oder unzeitig

  1. Hase schreibt:

    sehr schön !

Kommentare sind geschlossen.