Gegen Dummschwätzerei und Verbrechen

Aus gegebenem Anlaß habe ich eine Seite dieses Weblogs überarbeitet.
Ich glaube nicht an eine Hölle, aber ich glaube daran, daß die Gerechtigkeit am Ende siegt. Das ist für den Betreffenden unangenehm, aber nicht zu vermeiden.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin. Befürworterin der Vernunft, aber nicht in Überdosierung.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Gegen Dummschwätzerei und Verbrechen

  1. piri ulbrich schreibt:

    Dieser Dummschwätzer hat auch bei mir einen Kommentar abgegeben, der weit unter jedem Niveau ist – ich könnte die Krätze kriegen, wenn mich dieser Mensch aufregen würde. Aber, wer will schon Krätze?

  2. Claudia Sperlich schreibt:

    Wünschen wir sie ihm, nicht uns. (So viel Gehässigkeit muß jetzt sein.)

  3. Frau Momo schreibt:

    Bei uns ist er auch wieder unterwegs, aber ich lasse mir von dem Würstchen ganz bestimmt nicht den Blutdruck in die Höhe jagen. Obwohl… ich hab immer fast zu niedrigen 🙂

  4. Claudia Sperlich schreibt:

    Dann ist er immerhin zu irgendetwas gut. Andererseits gibt es wahrlich angenehmere Dinge zur Blutdrucksteigerung – Kaffee zum Beispiel.

  5. Wolfram schreibt:

    Was ist Hölle? In romanischen Ländern heißt sie schlicht „drunter“ (von inferior). An die Kesselhalle mit lauter kleinen gehörnten Heizern glaub ich auch nicht. Aber daran, daß es einen Ort gibt, wo „Heulen und Zähneklappern herrscht“ – daran schon.

Kommentare sind geschlossen.