Weihnachtsbehagen

… nach einem phänomenalen Essen und gute neun Stunden vor der Christmette. Einzigartig!

Der 24. Dezember ist tagsüber noch Advent – mit dem Sonnenuntergang fängt Weihnachten an. Und nachts wird die Christmette gefeiert, diese wundervolle Feier, so fröhlich wie Ostern, aber mit einem kräftigen Schuß Sentimentalität garniert. Eine immer wieder schöne Geburtstagsfeier, und das Geburtstagskind lädt wirklich alle ein.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Weihnachtsbehagen

  1. haushundhirschblog schreibt:

    Ein wunderschönes Bild.
    Wir wünschen Dir schöne und gesegnete Weihnachten,

    dm und mb

  2. Hase schreibt:

    Wunderschön. Dir ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest.
    Bei uns ist auch nachts eine Christmette, die ein 80- jähriger pensionierter Pfarrer hält, der mich schon konfirmiert und uns auch getraut hat.
    Liebe Grüße
    Erika

Kommentare sind geschlossen.