Ein Anwalt wird eingesperrt

Der iranische Anwalt Mohammad Ali Dadkhah, der seit langem Menschenrechtler verteidigt und besonders bekannt wurde als Verteidiger des Pastors Youcef Nadarkhani, ist nun selbst im Gefängnis oder kurz davor.

Am 3. Mai 2012 berichtete der Guardian (Übersetzung von mir):

“Ich wurde verurteilt wegen Handlungen gegen die nationale Sicherheit, Verbreiten von regimefeindlicher Propaganda und Besitz verbotener Bücher”, sagte Dadkhah. Iranische Behörden haben in den vergangenen Jahren solche unbestimmten Anschuldigungen benutzt, um Aktivisten und Anwälte zu inkriminieren. …
“Ich verteidigte in einem Gericht in Teheran einen meiner Klienten, Davoud Arjangi, einen gefangenen politischen Aktivisten im Todestrakt, als der Richter mir sagte, mein eigenes Urteil sei bestätigt und ich werde in Kürze ins Gefängnis gebracht, um die neunjährige Haftstrafe abzusitzen”, sagte er vor dem Guardian.

Es ist immer noch möglich, eine Petition für ihn zu unterzeichnen.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Lektorin, Scholasängerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ein Anwalt wird eingesperrt

  1. synchronuniversum schreibt:

    Es ist mit normalem Menschenverstand einfach nicht mehr nachzuvollziehen. *kopfschüttel*

Kommentare sind geschlossen.