Ein Film über ein ganz normales Wunder

Heute gibt es einen etwas längeren Film. Vollkommen wissenschaftlich orientiert, ohne einen anderen Anspruch, als das Heranwachsen eines Menschen von der Zeugung bis zur Geburt zu zeigen und zu erklären, kommt diese Dokumentation um den Begriff des Wunders doch nicht herum. Am Ende heißt es:

Vielleicht sollte man eine Geburt nicht als etwas betrachten, das schiefgehen kann, sondern als Wunder, das gutgehen kann. Denn meistens geht auch fast alles gut.

Werbeanzeigen

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.