Pech für Herrn Winter!

Ich habe ihn rausgeworfen.

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Pech für Herrn Winter!

  1. ….da hast Du aber ganze Arbeit geleistet liebe Claudia. Nächste Woche erwarten wir die ersten durchgreifenden Plusgrade. Dem Winter klappern hörbar die Zähne – ja und auch mir tun grade sämtliche Knochen so weh, daß es nur mit europalettenweise Schmerzpillen zu ertragen ist. Herrschaftszeit’n da hast Du aber hingelangt…. GLGr vom vielleicht letzten echten SchneeMann der Saison.

  2. piri ulbrich schreibt:

    Also hier hat der besagte Herr sich noch einmal hervorgewagt und holt seine schärfsten Minusgrade aus dem Schlupfwinkel hervor. Ich hoffe doch sehr, dass er nun endlich seine Kündigung akzeptiert und an den Südpol verschwindet.

    Der Junioren Eisbeine möchten endlich wieder ohne doppelten oder gar dreifachen Lagenlook auskommen…

  3. isa schreibt:

    Das hast du sehr gut gemacht! Der Herr kam gerade bei uns vorbei und hat uns arrogant die kalte Schulter gezeigt. Nun zieht er weiter in sein Winterquartier, weil auch im Süden demnächst das feurige Winteraustreiben beginnt. Also auch in unsren Breiten: Pech für Herrn Winter 😀

Kommentare sind geschlossen.