Heikle Hörnchen

Ich habe keine Nüsse mehr im Haus, und bis zum nächsten Geld dauert es noch ein paar Tage. Aber die Hörnchen sollen deshalb nicht leiden. Ich habe ihnen Kekse gebacken (nur aus Mehl, Hartweizengries, Olivenöl, Wasser, Backpulver, ohne Salz und Zucker).
Kekse für Eichhönrchen

Die Kameraüberwachung durch Webcam (leider mit erbärmlicher Bildqualität, daher gelöscht) zeigte ein sehr skeptisches Hörnchen, das die hingelegten Kekse genau betrachtete, die mitten auf dem Schreibtisch stehende Schale mit ebendiesen Keksen auch inspizierte, aber keinen nahm. Hörnchen! Ich weiß, das sind keine Nüsse, aber sie sind nicht schlecht!

Für mich habe ich auch gebacken – eine Art Knäckebrot nach dem gleichen Rezept, aber mit Kräutersalz. Es schmeckt ähnlich wie Grissini, die Hörnchen sollen sich mal nicht so haben.
Knäckebrot

Drei Haselnüsse fanden sich doch noch. Ich drapierte sie zwischen den Keksen, und ein Eichhörnchen pickte sie heraus. Und dann tat es dies – seht selbst, wie das verwöhnte Tier meine Kekse liegenläßt! Die Bilder sind leider unscharf, weil es schon dämmerte und ich das Tier nicht mit Blitz photographieren wollte. Aber die herausfordernde Art, wie es dasteht und fragt, ob es nicht bittschön was Ordentliches zu essen gibt in diesem Haushalt, die finde ich auch unscharf noch sehenswert.
Eichhörnchen mag keine Grissinikekse 1Eichhörnchen mag keine Grissinikekse 2
Eichhörnchen mag keine Grissinikekse 3Eichhörnchen mag keine Grissinikekse 4
Eichhörnchen mag keine Grissinikekse 5Eichhörnchen mag keine Grissinikekse 6
Eichhörnchen mag keine Grissinikekse 7Eichhörnchen mag keine Grissinikekse 8

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Heikle Hörnchen

  1. pixelspielerei schreibt:

    Das ist ja ein raffiniertes Stück! *g
    Aber wart’s ab: Es wird sich Deine Kekse schon noch holen!

    Die Fotos finde ich nicht schlecht! Es ist eben ein lebendiges Objekt, das Du mit der Kamera eingefangen hast.

    • Claudia Sperlich schreibt:

      Da etwas später auch ein anderes Hörnchen die Kekse rundheraus verweigert hat, glaube ich, das wird nichts. Allerdings will ich morgen mal versuchen, ob die Hörnchen sie leicht eingeweicht haben möchten.

  2. Miss Glück schreibt:

    Das ist ja lieb von dir 🙂 Vielleicht auch ganz gut, dass sie wissen, was gut ist für sie und was nicht? Meine Nachbarn werfen immer sämtliche Kohlabfälle über den Zaun. Die Ponies lassen sie links liegen. Offensichtlich „wissen“ sie, dass Kohl ungesund ist für einen Pferdemagen 🙂

  3. Hildesvin schreibt:

    Es ist zu loben, daß Du Tierchen, die dem Donar, im Norden Thor genannt, heilig sind, atzest.

Kommentare sind geschlossen.