Du bist weit entfernt davon, mir zu helfen

Der 22. Psalm klagt Gott an. Der Beter hadert, fühlt sich alleingelassen – und weiß zugleich, daß Gottes Hilfe eine lang bekannte Tatsache ist. Er kann seine Not nicht verstehen und nicht annehmen, aber er endet den Psalm mit einem vertrauensvollen Bekenntnis.

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.