Er wird ihre Seele von Bedrückungen und Mißhandlung erlösen

Im 72. Psalm bittet der junge König, Gott möge ihn mit Gerechtigkeit und Rechtsempfinden begaben. Die messianische Hoffnung ist mit Gerechtigkeit und Schutz der Armen eng verknüpft.
Ich weiß nicht, ob einer der kürzlich gewählten Kandidaten um Gottes Führung und um Begabung mit Gerechtigkeit gebetet hat, man kann es immerhin nicht ausschließen – aber leider ist es nicht sehr wahrscheinlich.

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Er wird ihre Seele von Bedrückungen und Mißhandlung erlösen

  1. Bettina Klix schreibt:

    Ein wunderbarer Psalm. In einem Sonderheft des L’Osservatore Romano, das ich bei einer Fortbildung bekam, sind unter dem Titel „Dein Wort ist meinem Fuß eine Leuchte“ Erschließungen der Psalmen der beiden letzten Päpste zu finden. Johannes Paul II sagte über Psalm 72: „Im Antlitz dieses messianischen Königs hat die christliche Überlieferung das Bild Jesu Christi erkannt. Augustinus…erklärt in seinem Kommentar…daß die Gebeugten und die Armen, denen Christus zu Hilfe kommt, ‚das Volk der an ihn Glaubenden‘ ist…und betont, daß ‚in diesem Volk auch die Könige inbegriffen sind, die ihn anbeten. Denn sie scheuen sich nicht, arm und schwach zu sein…‘ „

Kommentare sind geschlossen.