Cinerum

Gabe und Gegengabe

All meine dummen alten Eitelkeiten
Will ich Dir, Jesus, vor die Füße breiten,
Nimm Du sie an, weil ich nichts Bessres habe.
Du gibst in Fülle, was mich führt zum Leben.
Du hast mir Herz und Geist und Zeit gegeben.
Du machst Dich selbst zu einer Gegengabe.

© Claudia Sperlich

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin. Befürworterin der Vernunft, aber nicht in Überdosierung.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.