Dienstag der zweiten Fastenwoche

Laudes in der Fastenzeit

Du Gott, der Zeit und Welten schuf,
Wir stehn vor Dir auf Deinen Ruf.
Du Herr der Zeiten und der Welt,
Hilf uns, zu tun, was Dir gefällt.

Du kennst uns, Herr. Wir sind nur Staub,
Sind oft vor Deinen Worten taub,
Sind immer wieder abgekehrt
Von dem, was Du uns hast gelehrt.

Du hast als Kinder uns erwählt.
Vergib uns, Herr, wo wir gefehlt!
Hilf, daß einander wir verzeihn
Und Dir das ganze Leben weihn.

Du Licht, in dem die Welt erblüht,
Erhelle uns auch das Gemüt,
Daß wir Dein Bild im Nächsten sehn
Und liebend ihm zur Seite stehn.

© Claudia Sperlich

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.