Von Blumen umgeben

Morgens auf meinem Balkon: Koriander und Kornblumen blühen.



Und der Vorgarten ist einzigartig!
Diese Malve habe ich aus Samen gezogen. Ich finde die Farbe umwerfend.

Rosen gehen immer und sind in jedem Zustand schön. Einen feinen Hintergrund bilden farblich passende Geranien.



Die Lampionblumen tragen noch nicht ihr spektakuläres Orange – aber Grün steht ihnen auch sehr gut!


Um Staudensonnenblumen braucht man sich nie zu kümmern, die vertragen alles und blühen jedes Jahr lange.

Fingerhut ist nach der Aussaat etwas heikel, aber wenn er erst einmal blüht, ist er treu und vermehrt sich zwar langsam, aber ohne weiteres Zutun.

Die Akelei – die ich besonders gern sehe – ist verblüht und hat Samenkapseln, die fast wie Sternanis wirken. Bitte nicht verwechseln, Akelei ist giftig!

Nachbars Hortensien versuchen, den Zaun zu durchbrechen. Ist ja auch skandalös, sie so einzusperren!

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Von Blumen umgeben

  1. Jürgen Niebecker schreibt:

    Fingerhut ist nicht nur schön, sondern auch lecker — Aber nur einmal!

  2. Claudia Sperlich schreibt:

    Ich glaube, richtig lecker ist das nicht mal einmal. Zu den Symptomen einer Digitalisvergiftung zählen Übelkeit, Müdigkeit, Schwächegefühl und Sehstörungen – nicht angenehm.
    Hier sind die Symptome genau aufgelistet und interessanterweise „Tod“ als Symptom aufgeführt.

Kommentare sind geschlossen.