Ein Gottesdienst und eine Demonstration

In der vollen Hedwigskathedrale beteten Christen verschiedener Konfessionen für die verfolgten Glaubensgeschwister im Irak und in Syrien – und um Umkehr für die Terroristen des IS.
Viele aramäische Christen waren dabei, auch ein Chor, der aramäische Kirchenlieder sang. Sehr viele der arabischen Christen (und alle Sänger) trugen T-Shirts mit dem Nun – dem arabischen Buchstaben, mit dem der IS christliche Häuser bezeichnet und so zum Abschuß freigibt. Auch die Altarkerze trug das Nun.
In deutscher, aramäischer und arabischer Sprache wurde gebetet, gesungen, das Evangelium gehört. Mehrere Geistliche sprachen (auch der Weihbischof Matthias Heinrich, wie immer klar und gut).
Nach dem Gottesdienst schloss ich mich der Demonstration gegen den IS an. Sie war gut geordnet und friedlich – und ich hoffe sehr, daß sie von vielen wahrgenommen wurde.

Demonstration gegen IS
Demonstration gegen IS
Demonstration gegen IS
Demonstration gegen IS
Demonstration gegen IS
Demonstration gegen IS
Demonstration gegen IS
Demonstration gegen IS
Demonstration gegen IS
Demonstration gegen IS
Demonstration gegen IS

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.