Mail aus Paris

Kürzlich hatte ich an deutsche Politiker einen Brief über meine Bedenken wegen ungenügender Hilfeleistung für die irakischen und syrischen Christen geschickt. Ein ähnliches Schreiben hatte ich der französischen Regierung gemailt.
Nun fand ich in der Mailbox dies (draufklicken zum Vergrößern):

persecution

Also: Frankreich kümmert sich. Verfolgte irakische Christen sollen aufgenommen werden. Der Premierminister spricht von Verantwortung des französischen Staates. Und all das wird mir mit weit größerer sprachlicher Eleganz mitgeteilt, als sie bei deutschen Politikern üblich ist.

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.