Türlein 13

Aus der Tiefe

Wenn Nächte dumpf und voller Schmerzen dauern
bis an den trüben Morgen ohne Kraft,
wenn Tage scheitern
wenn Baum und Herz und Blume ohne Saft,
wenn böse Träume in den Ecken lauern –

Gott, trage Du uns durch die Dunkelheiten,
zeig Du uns wieder einen Weg zum Licht
auf Himmelsleitern.
Gib Du uns Freude. Denn wir können nicht
aus uns auf Dich vertraun zu allen Zeiten.

© Claudia Sperlich

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.