Père Noël ist kein Weihnachtsmann!

Vor 267 Jahren wurde Noël (latinisiert: Natalis) Pinot in Angers geboren. 23jährig wurde er zum Priester geweiht und war zunächst über sieben Jahre lang Almosenier im Hôpital des Incurables (Spital der unheilbar Kranken)in seiner Geburtsstadt. 1788 wurde er in Louroux-Béconnais als Pfarrer eingesetzt. Zwei Jahre später verweigerte er den Eid auf die neue Zivilverfassung des Klerus, die die Priester zu staatlich vereidigten und besoldeten Funktionären ohne Bindung an Rom machte. In einer Predigt äußerte er sich sehr scharf über den Bischof, der der Zivilverfassung zugestimmt hatte. Daraufhin wurde er im März 1791 denunziert und verurteilt, sich zwei Jahre lang seiner Gemeinde nicht weiter als bis auf acht Meilen (ca. 31 km) zu nähern. Er sprach sich weiterhin offen gegen die Zivilverfassung des Klerus aus und mußte im Februar 1792 untertauchen.

1793 befahl die Regierung die Mobilmachung der Landbevölkerung der Vendée – während der Erntezeit sollten die katholischen Bauern mal eben alles stehen und liegen lassen und für das Heer der Republik kämpfen. Der bislang in friedlichen Protesten bestehende Aufstand der Vendée weitete sich unter dem Motto Dieu le Roi – Gott der König zum Vendéekrieg aus, der drei Jahre währen sollte. Als die aufständische Katholische und königliche Armee der Vendée 1793 Angers einnahm, kehrte Pinot kehrte heimlich dorthin zurück. Hier und in allen benachbarten Gemeinden zelebrierte er Messen.

Am 9. Februar 1794 wurde er während einer Messe, bei der Spendung der Eucharistie, verhaftet und zum Tode verurteilt wegen „Verschwörung gegen die Volkssouveränität“. Am 21. Februar 1794 wurde er hingerichtet. Als er – immer noch im Priesterornat – die Stufen zur Guillotine hochstieg, betete er den Anfang des Stufengebets:

Introibo ad altare Dei – Zum Altar Gottes will ich treten.

1925 wurde er seliggesprochen.

Quelle

Die korrekte französische Anrede für einen Priester des Namens Noël lautet Père Noël. Das ist zugleich der in Frankreich übliche Name des Weihnachtsmannes (Übersetzung des englischen Father Christmas). Wenn wir also irgendwo von Père Noël oder Father Christmas reden hören, dürfen wir an einen Besseren denken als einen kommerzialisierten Gabenbringer. Der wahre Père Noël hat nicht verzogenen Gören Spielzeug gebracht, sondern bedrängten Christen die Eucharistie. Er starb als Märtyrer mit einem Gebet auf den Lippen – in der Gewißheit, daß er ins ewige Leben ging.

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Père Noël ist kein Weihnachtsmann!

  1. Pingback: Die verborgene Rebellion | Mein Leben als Rezitatorin und Dichterin

Kommentare sind geschlossen.