Übersetzers Nachtarbeit

Wenn ich auf Facebook gebeten werde, die O-Antiphonen, die bislang so ungenau übersetzt wurden, besser zu übertragen, und wenn das mit einem etwas drängenden Unterton gesagt wird, bitte, und wenn es außerdem schon ein bißchen spät im Jahr ist, um damit anzufangen – nun, dann wird es eben auch spät am Tag.

17.12.
O Sapientia,
quae ex ore Altissimi prodiisti,
attingens a fine usque ad finem,
fortiter suaviterque disponens omnia:
veni ad docendum nos viam prudentiae.

O Weisheit, 
die aus des Höchsten Mund hervorging,
Du rührst an die äußersten Grenzen,
kraftvoll und milde ordnest Du alles:
Komm, uns den Weg der Einsicht zu lehren!

18.12.
O Adonai,
et dux domus Israël,
qui Moyse in igne flammae rubi apparuisti,
et ei in Sina legem dedisti:
veni ad redimendum nos in brachio extento.

O Adonai
und Fürst des Hauses Israel, 
Mose erschienst Du in Dornbusches Flamme, 
gabst ihm am Sinai das Gesetz,
streck Deinen Arm aus, uns zu erlösen.

19.12.
O Radix Jesse,
qui stas in signum populorum,
super quem continebunt reges os suum, 
quem gentes deprecabuntur:
veni ad liberandum nos,
jam noli tardare.

O Wurzel Jesse,
fest stehst Du den Völkern zum Zeichen, 
Könige werden vor Dir verstummen,
anflehen werden Dich die Völker:
Komm, uns zu befreien,
und zögre nicht länger.

20.12.
O Clavis David,
et sceptrum domus Israël,
qui aperis, et nemo claudit, 
claudis, et nemo aperit: 
veni, et educ vinctum
de domo carceris,
sedentem in tenebris,
et umbra mortis.

O Schlüssel Davids 
und Zepter des Hauses Israel, 
Du öffnest und niemand schließt,
du schließest und niemand öffnet. 
Komm und führ den Gebundnen
hinaus aus dem Hause des Kerkers,
den, der in Finsternis sitzt,
in Todesschatten.

21.12.
O Oriens,
splendor lucis aeternae,
et sol justitiae, 
veni, et illumina 
sedentes in tenebris
et umbra mortis.

O Aufgang, 
Glanz des ewigen Lichtes, 
und der Gerechtigkeit Sonne, 
komm und erleuchte
die in Finsternis sitzen,
in Todesschatten.

22.12.
O Rex Gentium,
et desideratus earum,
lapisque angularis, 
qui facis utraque unum: 
veni, et salva hominem,
quem de limo formasti.

O König der Völker, 
und ihr Ersehnter,
Du bist der Eckstein,
Du machst die beiden zu einem:
Komm und erlöse den Menschen, 
den Du aus Erde gebildet.

23.12.
O Emmanuel,
Rex et legifer noster,
expectatio gentium, 
et salvator earum: 
veni ad salvandum nos,
Domine, Deus noster.

O Immanuel, 
König, der uns Gesetze gibt,
Sehnsucht der Völker
und ihr Erlöser: 
Komm und erlöse uns, 
Herr, unser Gott.

© der Übersetzung: Claudia Sperlich

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Übersetzers Nachtarbeit

  1. Henrica schreibt:

    Danke für die Arbeit, die du dir damit gemacht hast. 👍👏

Kommentare sind geschlossen.