Türlein 24

Mysterium Fidei

Du weißt alles, mein Gott,
und Du wurdest zum Kind,
wurdest Mensch, der nicht wußte,
daß Er eins war mit Gott.

Menschen wissen nicht viel,
und du wurdest wie sie,
bliebest eins mit dem Vater,
wußtest Alles und Nichts!

Du im Leib einer Frau,
Du in Bethlehems Stall,
in Jerusalems Tempel
und geschunden am Kreuz,

Du auf himmlischem Thron,
Du in ewigem Licht,
Du in irdischer Armut,
voller Liebe zu mir!

Du bist mächtig und sanft,
Du bist Sonne und Sturm,
Du bist sterblich geworden,
und das Leben bist Du.

© Claudia Sperlich

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.