Reminiscere

Jesus
Sonettenkranz
VII

Und daraus willst Du mir ein Festkleid weben:
Aus meiner Reue und aus Deinem Blut.
Du machst durch Deinen Tod mein Leben gut,
Durch Deinen Tod führt Sterben mich zum Leben.

Mein Geist wird wach durch Deines Geistes Glut,
Nicht durch mein eigenes begrenztes Streben.
Nur Du kannst Schöpferkräfte weitergeben,
Nur Du befeuerst den Bekennermut.

Du hast mich angeworben. Lass mich werben
Für Deine lebensfrohe wahre Lehre,
Und lass mich alles tun zu Gottes Ehre.

Du hast mir nicht nur alle Schuld verziehen –
Auch Königswürde hast Du mir verliehen:
Ich soll Dein Wort, Dein Reich, Dein Leben erben!

© Claudia Sperlich

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.