Gründonnerstag

Eucharistie – Sonettenkranz
Meistersonett

Herr Jesus, Du läßt Dich von mir verzehren,
Du lieferst Dich mir aus in Brot und Wein.
Du machst Dich mit des Alltags Brot gemein,
Kannst Dich aus eignem Willen nicht mehr wehren.

Du bist mir mehr als frommer schöner Schein.
Du hängst nicht ab vom Glauben und Bekehren.
Vergäße selbst der Priester, Dich zu ehren,
Bist Du doch wahr und ist die Wahrheit Dein.

Der Menschen schuf und Weizenkorn und Traube,
Der allen Wesen ihre Nahrung schafft,
Wird mir zur Nahrung, wird mir Lebenskraft.

Du bist in mir. So kann ich in Dir sein.
Du lebst und wirkst, dreieiner Gott allein.
Ich kann es nicht begreifen, doch ich glaube.

© Claudia Sperlich

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gründonnerstag

  1. Pingback: OSTER Notizen (Gründonnerstag) | ZEIT ZU BETEN

Kommentare sind geschlossen.