Josef Bordat – Philosoph und Apologet

Der Philosoph Josef Bordat schreibt ohne Vermengung von Begriffen, ohne Sentimentalität und ohne Frömmelei über existenzielle Fragen wie das Gewissen aus katholischer Sicht. Auch in seinem Weblog behandelt er Welt- und Lokalgeschehen aus diesem Blickwinkel, meist äußerst sachlich, zuweilen satirisch.

Viele seiner Aphorismen sind hier zusammengefaßt; ein mir besonders wertvoller hängt bei mir an der Wand, vom Schreibtisch aus gut sichtbar.

Spruch

Heute auf den Tag lebt Josef Bordat seit 43 Jahren. Gut für die lesenden Katholiken!
Gottes Segen zum Geburtstag, lieber Josef, bleibe Berlin und der katholischen Kirche noch lange erhalten – und möge Dein und unser aller Herr immer Dein Leitstern bleiben!

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Josef Bordat – Philosoph und Apologet

  1. jobo72 schreibt:

    Boh – jetzt bin ich platt! Echt. Ich dachte, alles an Unwägbarkeiten im Internet schon erlebt zu haben, hatte über manchen Ärger aber offenbar vergessen, dass ja auch nette Überraschungen möglich sind. So wie diese. Vielen Dank, liebe Claudia! – Und nur soviel: Ich habe fest vor, Berlin erhalten zu bleiben. Und der Kirche auch. LG, Josef

    • Claudia Sperlich schreibt:

      Mußte ja mal gesagt werden.
      Was die Berlinplanung angeht: Gut zu wissen! Und die Kirche – na, ich hätt mich auch sehr gewundert, wenn was anderes drohte.

Kommentare sind geschlossen.