Marienmonat

Maria und Jesus

Der Mai ist traditionell der Marienmonat – mit Maiandachten und besonderer Verehrung der Gottesmutter. Ich bin gerne dabei.

Maria

Maria

So mythisch überhöht, mit Sternenkrone,
umschwebt von Rosen, auf dem Erdball stehend,
zierlichen Fußes eine Schlange tötend –
seh ich dich nicht, du Mutter meines Freundes.
Ich seh dich nicht in einem blauen Mantel,
der alle Welt umhüllt, und nicht auf Wolken
in blaue Höhen fahrend, auch nicht kniend
im Himmelssaal, gekrönt von deinem Sohne.

Ich sehe dich als eine Frau der Schmerzen,
die sah, wie man den Sohn zu Tode foltert,
und die nicht floh in seiner Todesstunde,
die unterm Kreuz ersticktes Röcheln hörte,
und die mit Grausen wahrnahm, wie die Fliegen
den wehrlos langsam Sterbenden bedeckten –

und die viel später ahnte, daß er lebte.

© Claudia Sperlich

Jesus und Maria 1
Sistina Berolinensis
Marienkirche in Friedenau - Apokalyptische Madonna
Kölner Meister - Thronende Maria mit Kind

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.