Für Gott und Kino

Bereits zu Anfang des Jahres habe ich auf einen kommenden Film hingewiesen, das Doku-Drama The Hidden Rebellion des französischen, seit langem in den USA lebenden Regisseurs Daniel Rabourdin. Ein Interview mit dem Regisseur ist in der katholischen Zeitschrift Regina Magazine zu lesen.

Daniel Rabourdin und alle, die an diesem Film mitarbeiten (und zwar ehrenamtlich oder für einen sehr bescheidenen Lohn), haben bisher ungeheuer viel geleistet; dem Film liegt sorgfältige Recherche zugrunde; die Trailer sind sehr vielversprechend. Aber ob der Film in deutschen Kinos gezeigt wird, ist noch nicht gesagt. Wenn irgendeiner meiner Leser einen Filmverleih hat, einen Filmverleiher kennt, in der Medienlandschaft zu Hause ist oder irgendeine weitere Idee hat, wie man es dazu bringen kann, The Hidden Rebellion auch in Deutschland zu zeigen, oder wenn er finanzielle Hilfe leisten kann, so hat er hier Gelegenheit, echte Aufklärung zu unterstützen. Denn was allgemein mit dem Schlagwort Aufklärung im Zusammenhang mit der Französischen Revolution gemeint ist, ist das ehrende Gedenken an eines der größten Gemetzel in der Geschichte. In diesem Film nun werden nicht die Täter, sondern die Opfer geehrt – eine überfällige Arbeit, die nun kurz vor dem Abschluß steht.

Daniel Rabourdin sagt über die Ermordeten des Vendéekrieges:

In meinen Augen sind sie die Protomärtyrer der Christen, die durch eine atheistische Macht starben.

Tatsächlich gab es in der blutigen Geschichte der Christenverfolgungen vor der Französischen Revolution keinen einzigen Verfolger, der sich ausdrücklich damit rechtfertigte, Religion (allgemein) müsse abgeschafft werden. Die Französische Revolution diente allerdings anderen atheistischen Christenverfolgern als Vorlage. Stalin bezog sich bei dem Genozid in der Ukraine deutlich auf den Vendéekrieg.

Daniel Rabourdin braucht dringend Unterstützung; bei allem Idealismus müssen er und seine Mitarbeiter ja von etwas leben. Also, liebe Freunde von Kino, Religion, Geschichtswissen und Aufklärung – tut, was ihr könnt, mit Spenden, Gebeten und Hinweisen auf diesen Film, damit Rabourdins Film in deutsche Kinos kommt!

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.