Jeanne d’Arc – die Rettung!

Nach einigem Hin und Her hat sich nun doch alles zum Guten gewendet, möglicherweise auf die Fürsprache der Jeanne d’Arc und des Heiligen Antonius, der ja für Schussel zuständig ist:
Die angekündigte Lesung findet statt. Allerdings nicht in St. Marien, sondern in Hl. Kreuz – sonst bleibt alles beim Alten.

Im Mai gedenkt die Kirche der französischen Nationalheiligen, die unbekümmert um Sittenkodex und Gefahr, mit kindlicher Dreistigkeit, praktischem Menschenverstand, strategischem Geschick und in vollkommener Unterwerfung unter Gottes Willen entscheidend zum Sieg über eine Großmacht beitrug. In einem auch nach damaligem Rechtsverständnis fadenscheinigem Prozess wurde sie 1431 als Hexe verurteilt und verbrannt.

Ich lese aus den Prozessakten und den Akten des wenige Jahre nach ihrem Tod angestrengten Rehabilitationsprozesses

am 20. Mai 2015
um 18.00 Uhr
im Pfarrsaal Hl. Kreuz
Hildegardstraße 3a
(Tür links vom Kirchenportal)
10715 Berlin.

Advertisements

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Jeanne d’Arc – die Rettung!

  1. Bettina Klix schreibt:

    Das ist ja toll! Ich freue mich sehr für Dich – und uns! (Antonius hilft immer!)

Kommentare sind geschlossen.