Vivant Fugger et Fischer!

Kürzlich habe ich mich über einen Binnenreim in einem wunderschönen Lied ausgelassen.

Ich schrieb:

Dieser alberne Binnenreim ist historisch. Er steht so in: Angelus Silesius, Heilige Seelen-Lust oder Geistliche Hirtenlieder, Ausgabe von 1668. Das haben die Breslauer Herausgeber Michael Fischer und Dominik Fugger zu verantworten. (Mögen sie dennoch in Frieden ruhen.)

Aber die Domini Fugger und Fischer sind nicht Breslauer Herausgeber des 17. Jhs., sondern stehen derzeit im Sold der Universität Erfurt und haben dankenswerterweise eine Faksimileausgabe, also photomechanischen Nachdruck, der Heiligen Seelenlust erstellt. Herr Fugger machte mich hierauf aufmerksam und findet es zu Recht und in vornehmer Untertreibung „etwas mißlich, öffentlich für tot erklärt zu werden“.

Auch wenn der Rest meines Artikels so stehenbleiben kann, meine Todeserklärung zweier lebender Menschen tut mir aufrichtig Leid, und ich bitte die beiden Gelehrten von Herzen um Verzeihung. Mögen sie dieser Welt noch lange erhalten bleiben!

Über Claudia Sperlich

Dichterin, Übersetzerin, Katholikin.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.