Monatsarchiv: Juli 2015

Wieder ein Hymnus übersetzt!

Er gilt als ambrosianisch, stammt aber von einem Anonymus des 5. Jhs. und ist den Hymnen des Ambrosius nachempfunden. Die letzte Strophe mit dem Lob der Dreieinigkeit ist dem gestern vorgestellten æterne rerum conditor entnommen. In der dritten Strophe heißt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Eine von acht Hymnen

Ambrosius von Mailand hat sie geschrieben, und es gibt eine bekannte Übersetzung, die ich nicht mag, weil in ihr zu viele Wörter vorkommen. Ambrosius hat die Sprache ohne ein überflüssiges Wort verdichtet. Ich habe versucht, das nachzuahmen – und bin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Meine Katze ist tot.

Katzentod Die Katzengreisin ist vergangne Nacht Nach kurzem Todeskampf ganz still verschieden. Das Futter wurde tags zuvor gemieden, Die meiste Zeit im Kleiderschrank verbracht. Wir waren neunzehn Jahre Hausgenossen. Sie hat mit mir studiert, mit mir geschrieben. Sie ist in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 13 Kommentare

Total patriarchal – Teil I: Priesteramt

Wie beinahe jeder weiß, ist die Kirche patriarchal, und patriarchal ist böse, aber so was von. Daß meine Meinung hiervon abweicht, ist Lesern dieses Weblogs bekannt. In lockerer Folge werde ich einzelne Punkte, die Bestandteil der katholischen Kirche sind, näher … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 19 Kommentare

Ich werde belauert!

Zur Kenntnisnahme allen Seeräubern, Leitern strategischer Innovationen und Leberwürsten sowie allen gutwilligen Lesern. Meinungsfreiheit ist aber – ja, ein hohes Gut, aber wenn ich meine Meinungfreiheit irgendwie dazu nutze, Glaubensbekenntnisse zu beleidigen oder mich über andere Leute lustig zu machen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , | 20 Kommentare

Zweifeln kann ich auch ohne Jamben!

Es müssen nicht immer fünfhebige Jamben sein. Amphibrachys geht auch, jedenfalls, wenn das Sonett einem anders gerade nicht einfällt. Auch wenn das natürlich sehr zweifelhaft ist. Zweifelherz Du kennst meine Sünden, Du weißt, Was ich immer wieder verfehle, Die Irrwege, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , , | 6 Kommentare

Acht Jahre Bloggerei

Seit acht Jahren gibt es dies katholische Weblog mit heidnischem Namen. Begonnen habe ich es nach einem kurzen Versuchsweblog auf meiner früheren Homepage; was zunächst als Plauderei und unterschwellige Werbung für meine Arbeit als Rezitatorin und Dichterin, zeitweise Verlegerin, gedacht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kirche, Religion | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare