Schlagwort-Archive: Gustav Schüler

Freitag der dritten Fastenwoche

Gustav Schüler Mach uns rein Mach uns rein, die wir im Staube sind! Blind und arm und hilflos, hilf uns allen! Weil wir jeder Angst zum Raube sind, Weil wir immer wieder niederfallen. Mach uns rein, dann sind wir klar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Freitag der dritten Fastenwoche

Grabesruhe

Gustav Schüler Gott ist tot Das wär ein Graun, wenn alle Glocken An einem Morgen, tieferschrocken, Von selbst erklängen: „Gott ist tot!“ Erst stünde jeder, wie erschlagen, still, Dann Weinen, Beten und Geschrei voll Not, Weil ihn ein jeder auferwecken … Weiterlesen

Werbung

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Samstag der fünften Fastenwoche

Gustav Schüler Wo bist du, Gott Wo bist du, Gott? Ich hab‘ die Wälder Mit deinem Namen wachgeschrien, Ließ heißaufweinend auf die Felder Nach dir der Sehnsucht Stimme ziehn. Ich hab‘ das Meer gefragt, die Stürme Nach ihrer Heimat Ewigkeit. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Samstag der fünften Fastenwoche

Samstag der vierten Fastenwoche

Gustav Schüler Zuversicht Herr, du wolltest mich behüten, Bis der Sturm vorüber ist. Bis du seinem blinden Wüten Doch der große Meister bist. – Doch wie auch die Wipfel brausen, Was kann mir denn Leids geschehen! Mitten in den wirren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Samstag der vierten Fastenwoche

Samstag der dritten Fastenwoche

Gustav Schüler In Gott fallen In Gott zu fallen, ach ihr Armen, Das ist wie weichstes Flockenspiel! Wer also fällt, fällt in Erbarmen Und weiß doch gar nicht, daß er fiel. Die Pein ist nebelgleich verstoben, Die Lust geht auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Samstag der dritten Fastenwoche

Samstag nach Cinerum

Gustav Schüler O du himmlisch reiner Glaube O du himmlisch reiner Glaube, Gib dich mir ins Herz hinein, Wolltest mir im Erdenstaube Wie ein Quell bereitet sein. Mir ist von dem Sonnenbrande Gar so sterbensmatt und müd. Sei du, als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Samstag nach Cinerum

Die einundzwanzigste Tür

Gustav Schüler Lobgesang Der du auf den dunklen Wegen Deine Kinder traulich leitest, Der du deinen Brudersegen Hehr und herrlich auf mich breitest: Hilf mir von des Staubes Stiegen Auf den Lichtweg, wo du wohnest, Wo die Sonnenzelte liegen, Da … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die einundzwanzigste Tür

Die fünfzehnte Tür

Gustav Schüler Ans Werk Ich will nicht länger träumen, ich will gehen, Und klaglos meine armen Werke tun. Der Morgen blüht, und seine Worte wehen: Die Sonne kommt, nun sollst du nicht mehr ruhn. Leg deine Hände, die der Gram … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Die achte Tür

Gustav Schüler Herr, mein Gott, verlaß mich nicht Da die Tage so voll Not, Herr, mein Gott, sei du mein Licht – Da die Tage so voll Tod, Herr, mein Gott, verlaß mich nicht! Da der Nordsturm reißt und stößt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Die erste Tür

Gustav Schüler Gebet Weil ich dich nicht, du mein ewiger Hort, Mit dem trüben Sturm der Sinne fasse, Gib mir ein entschleiernd Liebeswort, Lockend durch die staubverdeckte Gasse, Wo die armen Menschenkinder rennen, Die dich nur mit dunkler Sehnsucht nennen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare